Anti-Stress-Training

In einer Gesellschaft in der immer mehr von Kindern und ihren Familien erwartet wird, reagieren Kinder, fast ähnlich wie Erwachsene, mit einer Reihe von Erschöpfungssymptomen.


Erhöhte Anforderungen, Erwartungen und Leistungsdruck in der Schule, Streit mit anderen Kindern, Belastungen und Konflikte innerhalb der Familie können Stress-Symptome auslösen.

Die häufigsten Stress-Symptome sind: Schlafstörungen, Appetitlosigkeit, Gereiztheit und eine verringerte Fähigkeit, mit Niederlagen umzugehen. Je kleiner das Kind, desto körperlicher reagiert es auf Stress, also etwa mit Bauch- und Kopfschmerzen; später können ein erhöhter Angstpegel und Anspannung bis zur Depression hinzukommen.

Das Anti-Stress-Training richtet sich an Kinder im Alter zwischen 7–13 Jahren, wobei eine homogene Altersverteilung maßgeblich ist. Die maximale Gruppengröße beträgt sechs Kinder. Die sechs Trainingssitzungen finden in der Regel wöchentlich statt und die jeweilige Dauer beträgt 90 Minuten.

Bei Interesse erkundigen Sie sich gern über den Beginn der nächsten Gruppentrainingseinheit!

Ziele des Trainingsprogramms

• Wissensvermittlung – „Was ist Stress?“
• Wahrnehmungsschulung körperlicher und  

   emotionaler Stressreaktionen
• Erlernen von Entspannungsmethoden und 

   positiven Selbstinstruktionen
• Identifikation von Schritten der 

   Problembewältigung
• Erarbeitung individueller präventiver Maßnahmen