Selbstsicherheitstraining

Verschiedenste Ängste treten bei fast allen Kindern auf und gehören zur alltäglichen Lebensbewältigung und zum Sammeln von Erfahrungen mit dazu. Aber kindliche Ängste, die das Sozialverhalten stören, beeinträchtigen die Entwicklungsmöglichkeiten eines Kindes enorm.


Kennen Sie es von Ihrem Kind, dass es sich in sozialen Situationen etwas nicht traut oder sich schwer behaupten kann? Es Schwierigkeiten hat, vor mehreren zu sprechen, sich davor fürchtet, sich zu blamieren, zu versagen oder negativ bewertet zu werden? 
                                 
Die Forschung der letzten Jahre zeigt, dass soziale Unsicherheit und Ängste im Kindes-Jugendalter als Risikofaktoren für die Entwicklung psychischer Störungen in Form von manifesten Angststörungen und Depression im Erwachsenen bzw. Jugendalter eingestuft werden müssen. Der frühzeitige Einsatz entsprechender Interventionen für Kinder dient deshalb nicht nur der Beseitigung bestehender Beeinträchtigungen, sondern vor allem auch zur Prävention zukünftiger Störungen.

Der oben beschriebene Teufelskreis soll durchbrochen werden durch gezieltes Einüben von Handlungsstrategien und neuen Verhaltensmustern. Ein wichtiger Bestandteil des Trainings ist die Elternarbeit, bei der die Eltern u.a. angeleitet werden, vermeidendes Verhalten ihrer Kinder nicht weiter zu unterstützen.

Dieses Selbstsicherheitstraining biete ich sowohl in der Form von Einzeltrainings als auch als Gruppentrainings in einer Gruppengröße von maximal vier Kindern an. Bitte kontaktieren Sie mich bezüglich der Modalitäten und zur Abklärung, welches Angebot für Sie und Ihr Kind in Betracht kommt.

Ziele des Trainingsprogramms

• Aufbau eines positiven Selbstkonzepts
• Stärkung des Selbstvertrauens
• Förderung selbstsicheren Verhaltens
• Verbesserung der sozialen Fertigkeiten
• Förderung der Wahrnehmungs- und

   Rollenübernahmefähigkeit
• Förderung der Interaktionsfähigkeit
• Förderung der Selbstbehauptungsfähigkeit